puzzelink_evidenz.15 [schichtengeschichten]

Programm 2012

Nachfolgend findet sich der Beschreibungstext und die Veranstaltungen von 2012. Meistens gibt es Fotos der Veranstaltung auf den jeweiligen Detailseiten.

Direkt zur Veranstaltungsübersicht >

Liebe zukünftige Gegenwärtige!

So – seitdem die diskusiven Verstörungen der Märkte uns den Blick unter die sieben Schichten der Merkelschen Euro-Rettungsröcke freilegten, können wir uns wieder Geschichten zuraunen.

Unsere Lieblingsgeschichten, die uns von Lumpenkleinbürgern, Retroproleten, Flaschensammlern, Wandergesellen, Schwarzfahrern, Treckerpunks, jugendlichen Knastbewohnern, Berbern, Künstlern, Psychiatrie-Insassen, Malern mit Handicaps und fliegenden Flohmarkthändlern hinter die Ohren geflüstert wurden, schreien nach Form und medialer Zersetzung!

Sind die orthodox-paradoxen Handlungen des Zoon Politicon tatsächlich Zeichen der Ungeselligkeit und der heillosen Verdorbenheit müder Helden voller Begierden und ungezügelter Leidenschaften? Oder gibt es wieder (noch) so etwas, wie elementare Tauschgeschichten, die uns etwas näher zusammenrücken lassen und uns – im Gegensatz zu den Terminhandels- und Derivatsverblödungsspekulanten zu Auguren der eigenen Wirklichkeiten sozialen Zusammenlebens werden lassen?

Also: ran an die Milieus und Schichten! Erzählet eure eigenen Geschichten! Lüftet die Verliese eurer persönlichen Piranesi-Keller!

Während Spekulanten auf zukünftige Zusammenbrüche ganzer Staaten und Bevölkerungsgruppen setzen, entziehen wir uns lächelnd der angemaßten Verbetrieblichung unserer Lebensführung und damit der Rollenzuweisung als Humankapital. Solange die „Unsichtbare Hand“ das Ende der Geschichte verheißt, werden wir an unseren Geschichten weiter spinnen und jenen anmaßenden Verheißungsgestus den Blitzen der kapitalistischen Metaphysik westlicher Gewitterhimmel überlassen.

Da die fiskalischen und politischen Theaterdonner nur noch als kabarettistische Anstaltsauftritte wahrgenommen werden können, bewegen wir uns lieber wohlgemut über die bekannten Sieben Brücken mit horizontaler Eigenschwingung, die unsere Werke und Lebensgeschichten begleitet und mitbestimmt.

Denn der weltweite soziale Großversuch, der uns seit Jahrzehnten vom liberalen Großkapital zugedacht, und uns nicht erst seit den siebziger Jahren als Frohe Botschaft verkauft wird, endet so oder so in einer synchronen Lateralerregung, in einer gefährlichen Schwingung des weltweit verspannten Heilsbotschaft-Netzes und wird uns eh nicht retten.

Wie jedes Jahr prinzipiell: temporär, dynamisch, porös.


Veranstaltungen 2012

Mi, 1.8.12, 20:00 Uhr [Ausstellung und Erzählung]
Christopher Geiger
Globalisierungskulturerben
Fr, 3.8.12, 19:00 Uhr [Ausstellung und Performance]
Mathias Pillmann
Stahlgeschichten
So, 5.8.12, 19:30 Uhr [Ausstellung, Konzert]
Ralf Jurszo, Gunnar F. Gerlach, Andy Giorbino
kurz und klein und knapp daneben
Di, 7.8.12, 20:30 Uhr [installatives konzert]
Hannes Lingens, Hannes Buder
[ro]
Do, 9.8.12, 20:00 Uhr [Kurzfilmprogramm]
Claire Walka
Teilchenentschleuniger
Sa, 11.8.12, 15:00 Uhr [Bastelnachmittag mit Kuchen]
Maren Felix
1000 Kraniche
Mo, 13.8.12, 18:00 Uhr [Ausstellung und Erzählung]
Lucia Meyer
Kroatische Bilder und Geschichten
Mi, 15.8.12, 19:00 Uhr [Kulinarischer Jubiläumsabend]
Christopher Geiger, Oliver Tan
Eins in die Fresse
Fr, 17.8.12, 18:00 Uhr [Filmabend]
Leiken, Leonardo, Paul
Kleine Filme von kleinen Menschen
So, 19.8.12, 19:00 Uhr [Ausstellung und Performance]
Heiner Studt, Peter Paulwitz-Matthäi
Prophezeiung und Prophylaxe
Di, 21.8.12, 20:00 Uhr [Ausstellung und Musik]
Peter Boué, Marquis de Fleur
Wiedergänger
Do, 23.8.12, 20:00 Uhr [Konzert]
Gregory Büttner, Guy Saldanha
Lautsprecher, Objekte und Ukulele
Mo, 27.8.12, 19:00 Uhr [Ausstellung mit Lesung]
Gerd Heide, Christoph Ernst
Schöne Katastrophen
Mi, 29.8.12, 20:00 Uhr [Ausstellung]
Mathias Will
Guten-Morgen-Serie
Fr, 31.8.12, 20:00 Uhr [Bewegtbild]
Ina Hattebier
Urbane Patiencen

powered_by

puzzelink_evidenz.15 wurde unterstützt vom Bezirksamt Hamburg-Mitte und Jerwitz Künstlerbedarf