puzzelink_evidenz.11 [narziss + narkose]
Mo, 25.8.08, 20:30 Uhr [Konzert]

Pingpong

Klemens Kaatz: Synthesizer, Elektronik, Akkordeon, Perkussion
Robert Klammer: Synthesizer, Elektronik, Zither, Perkussion

Die beiden Hamburger Klemens Kaatz und Robert Klammer haben sich erstmalig im August 2005 zum aktuellen Duo zusammen gefunden. Pingpong spielt elektronische Improvisationsmusik, die sich einer Zuordnung zu gängigen Genres weitgehend entzieht. Im musikalischen Dialog werden sowohl analoge als auch digitale Synthesizer sowie zusätzliches elektronisches Equipment verwendet. Während R. Klammer vor allem von Improvisationsmusik, FreeJazz und Neuer Musik geprägt ist, hat K. Kaatz seine musikalischen Wurzeln stärker im Rock.

Robert Klammer ist u. A. Teil des "Livingroom Orchestra's" (elektronisches Duo mit Harry Nitz), "futureduck" (Toy Projekt mit Peter Kastner) und Mitglied des TonArt Ensembles. Klemens Kaatz spielt in sehr unterschiedlichen Ensembles wie dem Elektrojazz-Noise-Artrock-Trio "Nord Elektro", der Free-Rock-Band "Helgoland" und dem Analog-Elektronik-Duo "Intertronik".