puzzelink_evidenz.23 [grotesk – makaber – paradox]
Sa, 15.8.20, 17:00 Uhr [Ausstellung]
Manuel Zonouzi feat. Oknophil Philobat

SICHERE OBJEKTE und FREUNDLICHE WEITEN

Zwischen postnataler Belastungsstörung und selbst traumatisierender Todstellung festsitzend, bis es einem die Nackenmuskeln so verspannt, dass jeder Muskel den Rücken runter zum Brett wird.
So kann man keinem Geheimnis sein Geheimnis entlocken.
Quasi religiös, ekstatische Entspannungszustände scheinen ein adäquates Gegengewicht zu sein.

Oknophil Philobat* sagt von sich selbst, er sei NICHTS und NIEMAND.
Hinter den knochigen Gestalten aus der griechischen Mythologie, verbargen sich nie NICHTS und NIEMAND, sondern immer schon ETWAS und WER.
SUBJEKT und OBJEKT. Physikalisch messbar und psychologisch interpretierbar.

Oknophil Philobat bietet den Besucher*innen sichere Objekte in den freundlichen Weiten der puzzelink-evidenz Galerie.

*Michael Balint: Angstlust und Regression